Projekt
Fakultät 2 - Mediendidaktik

(Digitale) Kommunikation, Kollaboration und Kooperation
Status:aktuell laufendes Vorhaben
Kurzinhalt:Aktuelle Forschungsaktivitäten der Arbeitsgruppe 'Medien- und Bildungsmanagement' (Fach Mediendidaktik, Leitung: Prof. Dr. Michael Henninger) befassen sich mit (digitaler) Kommunikation, Kooperation und Interaktion in verschiendenen Kontexten (Arbeitswelt, Familie, Hochschulwesen, Gesundheitsversorgung). Ziel der Forschungsaktivitäten ist es, die u.a. durch die COVID-19-Pandemie verursachte zunehmende Verschiebung von Kommunikation-, Kollaborations- und Kooperationsprozessen in den digitalen Raum zu untersuchen und zu optimieren. Folgende Themen wurden bislang erfolgreich untersucht:

KONTEXT ARBEITSWELT
- Zusammenhang zwischen Arbeitszufriedenheit, beziehungsabhängiger Arbeitskoordination und Kommunikationsqualität (Veronika Walz)
- Zusamemnhang von beziehungsabhängiger Arbeitskoordination und den Merkmalen agiler Netze: eine empirische Studie über Perspektiven auf die Zusammenarbeit in einer High-Reliability-Organisation (Nicole Widmann)
- Mitarbeiterverhalten in einer Hochverlässlichkeitsorganisation - Eine theoretische und empirische Untersuchung des Zusammenhangs zwischen organisationalem Commitment, beziehungsabhängiger Arbeitskoordination und Kommunikationsqualität (Alina Hauswald)
- Der Faktor Zeit bei der digitalen textbasierten Kommunikation und seine Auswirkungen auf die Zusammenarbeit von Online-Projektgruppen (Alexander Schäfer)
- Motivationsförderliches Feedback in virtuellen Arbeitsgruppen (Katja Mieskes)

KONTEXT GESUNDHEITSVERSORGUNG
- Zusammenhang von Identität und beziehungsabhängiger Arbeitskoordination (Daniela Steffl)
- Zusammenhang von Einstellung und Beziehungsabhängiger Arbeitskoordination (Nina Radvan)
- Zusammenhang von beziehungsabhängiger Arbeitskoordination und Motivation vermittelt über die drei psychologischen Grundbedürfnisse (Marion Kenmet)
- Empirische Untersuchung des Zusammenhangs von beziehungsabhängiger Arbeitskoordination und organisationaler Bindung im Kontext von Organisationen (Corinna Stadler)
- Einfluss von Macht in hierarchiegeprägte, akademischen Arbeitsgruppen auf die beziehungsabhängige Arbeitskoordination (Lisa Barthelmann)
- Schlechte Nachrichten richtig übermitteln: die Förderung von Empathie als kommunikatives Verhalten in der Medizin (Theresa Spath)
[kürzen]
Projektdauer:31.10.2020 bis 31.12.2021
Mitarbeitende:
Prof. Dr. Henninger, Michael (Leitung) [',Profil,']
Sindermann, Paul [',Profil,']


Finanzierungsträger:
Es werden nur Finanzierungsträger ohne Geheimhaltungsvereinbarung angezeigt
Verweis auf Webseiten:
http://www.md-phw.de
Angehängte Dateien:
keine
Erfasst von Prof. Dr. Michael Henninger am 30.10.2020
Zuletzt geändert von Prof. Dr. Michael Henninger am 10.12.2020
    
Projekt-ID:190